Kinofilm

Die Jagd nach den sechs Zeichen des Lichts

 

wintersonnenwende film banner

 

 

 

daten

 

„Die Jagd nach den sechs Zeichen des Lichts basiert auf der preisgekrönten Buchserie von Susan Cooper.“

 

Handlung – Wintersonnenwende – Film

Vor mehr als 1000 Jahren endete eine gigantische Schlacht, in der das Licht die dunkle Finsternis besiegte und somit die Erde und damit die gesamte Menschheit rettete. Jeodhc wurde bei diesem unerbitterlichen Kamp die dunkle Macht nicht vollständig vernichtet. Daraufhin versteckte man die gebündelte Kraft des Lichtes in sechs Zeichen, um die Machtstrukturen des Guten zu schützen. Lediglich ein auserwählter Kämpfer und Diener des Lichtes (ein furchtloser Krieger aus der Gilde der „Uralten“) kann mit Hilfe eines Buches die sechs Zeichen wieder finden.

Will Stanton erfährt an seinem elften Geburtstag, dass er zu einer Gruppe von Auserwählten gehört, die ihr Leben dem andauernden Kampf gegen die dunklen Mächte opfern würden. Will reist durch die Zeit und sammelt Hinweise, damit er seine magischen Fähigkeiten verstehen und einsetzen kann, um sich auf seinen großen Kampf vorzubereiten. Doch eines Nachts bricht ein fürchterlicher Schneesturm über sein Heimatdorf herein und die Mächte der Finsternis setzen  zum finalen Schlag an. Jetzt liegt es an dem jungen Will die Mächte für immer aufzuhalten.

Am Ende des Films begegnet Will seinem verschollenen Bruder Tom, der ihn zu seiner Familie führt und die totgeglaubten „Diener des Lichts“ erwachen aus ihrem „Schlaf“.

Meinung/Kritik – Wintersonnenwende – Film

Von den Machern von „Die Chroniken von Narnia“

Die Macher haben scheinbar Gefallen daran gefunden Fantasy-Bücher zu verfilmen und präsentieren mit dem Film Wintersonnenwende den ersten Teil einer beliebten Buchreihe der Autorin Susan Cooper. Der Film ist auf Kinder und Jugendliche zugeschnitten und überrascht in der Handlung leider kaum. Aber dank der detaillierten und anspruchvollen Inszenierung und der guten schauspielerischen Leistungen, handelt es sich definitiv nicht um einen vollkommen misslungenen Film, nur weil dessen Spannung fehlt.

Immer, wenn ein bekanntes und verkaufsstarkes Buch verfilmt wird, hört man weit im Voraus die kritischen Stimmen, die nicht an den Erfolg der Verfilmung glauben. Jedoch ist die negative Kritik in diesem Fall leider nicht ganz unbegründet. Daher war es von Anfang an eine schwierige Aufgabe, Wintersonnenwende Film als eine überzeugende Buchinterpretation auf die Leinwand zu bringen.

Dennoch kann man Wintersonnenwende Film nicht als einen schlechten Film abstempeln, weil er dafür zu anspruchvoll aufgemacht ist. Wegen der Vorhersehbarkeit und des mangelhaften Drehbuchs, kommt das Filmwerk nicht über das Mittelmaß hinaus und wird einen Teil der Fanleserschaft und Anhänger der Buchreihe eher etwas verärgern. Trotz der vielen Kritik ist dem Regisseur Cunningham dennoch ein ansehnliches Fantasy-Abenteuer für die jüngeren Zuschauer gelungen.

 

Fazit

Solch ein Filmeabend ist perfekt für die kalten Jahreszeiten, um ein paar gemütliche Stunden auf dem Sofa und vor dem Kamin zu verbringen. Jetzt für weniger als 7 € bei Amazon!

Zur Startseite

Kommentare sind geschlossen.